Spülbecken mit CLEA*R Shine polieren

Inhaltsangabe

Beitrag teilen

Edelstahl reinigen – effektiv sauber

Edelstahl reinigen ist kinderleicht. Wer kennt es nicht, der große Kühlschank mit seiner großen Edelstahlfront sieht echt übel aus, überall Fingertapsen und Fettspritzer, einfach fürchterlich schmuddelig! Edelstahl wirkt nicht mehr so edel, wenn er mit Fettspritzern, Fingerabdrücken und Schlieren verdreckt ist!

Wie du Edelstahl mit einfachen Methoden und Reinigern wieder zum Glänzen bekommst, berichten wir diesem Blog. Vor allem in modernen Küchen ist Edelstahl sehr häufig vertreten. Seien es Spüle, Herd, Dunstabzugshaube, Kühlschrank, Griffe oder Besteck, es fehlt einfach der Glanz und zudem sind diese Oberflächen auch stark verschmutzt. Da muss jetzt dringend eine Lösung her.

Ein Poliermittel mit Aha-Effekt

Wir empfehlen den CLEA*R Shine, ein genialer und innovativer Spezialreiniger für perfekten Glanz in der Küche. Er reinigt und poliert Glaskeramik sowie Chrom- und Edelstahlflächen im Küchenbereich und dies in nur einem Arbeitsgang mit langanhaltendem Abperleffekt. Ideal in Kombination mit dem Cleafin Handschuh, Pad, Clean- oder Power-Pad sowie den Tüchern einsetzbar. 

Edelstahl reinigen, die Reihenfolge beachten

Bevor es nun mit der Reinigung unserer Edelstahloberflächen losgeht, möchten wir aus Erfahrung berichten, wie wichtig es ist, die folgenden Punkte zu berücksichtigen. Denn Edelstahl verzeiht so gut wie keine Fehler, ähnlich wie auch hochglänzende Materialien kann es schnell zu Beschädigungen kommen. Zuallererst sollten wir uns die zu reinigenden Oberflächen und Objekte genauer anschauen, bevor wir mit dem Küche putzen beginnen. Denn Edelstahl kann auch schnell verkratzen oder beschädigt werden, das wäre dann bestimmt nicht in eurem Sinn.

Kratzer vermeiden

Bei Edelstahl solltest du generell auf Stahlwolle verzichten. Der Schmutz mag zwar verschwinden, aber damit machst du dir auch die Oberflächen kaputt! Genauso sind Scheuermilch, Desinfektions- und Bleichmittel schlecht für Edelstahl und können das Material angreifen. Eventuell gibt es noch Kalkreste, bzw. Kalkablagerungen, die sich zum Beispiel im Spülbeckenbereich über die Zeit abgelagert haben. Je nach Wasserhärte im Haushalt sollten diese zuallererst mit einer entsprechenden Säure eingeweicht und entfernt restlos werden. Dazu empfehlen wir den CLEA*R Calc, denn die hier verwendete Rezeptur aus organischer Milchsäure ist äußerst wirksam und zudem auch sehr schonend.

Glatter oder gebürsteter Edelstahl?

Bitte schaut vor dem Reinigen der Edelstahloberflächen genau hin, denn es gibt hier verschiedene Merkmale, die beachtet werden müssen. Bei einem glatten Edelstahl ist es unerheblich, wie ihr über diese Oberfläche wischt. Sollte allerdings eine gebürstete Struktur zu sehen sein, oftmals bei Dunstabzugshauben, so ist es unbedingt wichtig immer in der Richtung der Struktur zu arbeiten. Bitte reinigt nie entgegen der Richtung, denn da könnten unschöne kleine Kratzer entstehen, die wir tunlichst vermeiden sollten.

Fettverschmutzungen vorab entfernen

Außerdem ist es generell immer besser, grobe Verschmutzungen wie zum Beispiel Fettspritzer, Flecken zuerst mit einer entsprechenden Reinigungsfaser sowie einem Fettlöser zu entfernen. Dazu bieten sich der Cleafin Handschuh oder alternativ das ovale Pad an, da die gewebten Fasern sehr viel Fett aufnehmen können. Alternativ könnt ihr auch den Padholder mit den entsprechenden Fasern nehmen. In Verbindung mit einem Spritzer CLEA*R Daily oder dem stärkeren Fettlöser CLEA*R Power könnt ihr schnell die gröbsten Verschmutzungen lösen und mit einem Clean M Tuch nacharbeiten.

Beachtet bitte unbedingt!

Für den Einsatz auf Lack-, Hochglanz-, Acryl- und anderen ähnlich empfindlichen Oberflächen solltet Ihr Vorsicht walten lassen, da der CLEA*R Shine sehr feine Schleifpartikel enthält und somit auf hochglänzenden Oberflächen minimale Kratzspuren, bzw.  Schleifspuren hinterlassen kann. Wir empfehlen generell, vorher an einer unauffälligen Stelle den CLEA*R Shine zu testen. Zudem solltet ihr diesen Reiniger nicht auf eloxierten Aluminiumoberflächen und beschrifteten Küchenherden nicht einsetzen.

Tipps & Tricks zum Reinigen von Edelstahl

Wenn der Edelstahl Spülbecken wieder schön aussehen soll, nehmt einige Spritzer vom CLEA*R Shine auf ein trockenes Clean S Tuch, bzw. das etwas größere und festere Clean M Tuch und geht mit sanftem Druck über die Oberfläche. Die Flasche sollte vorher gut durchgeschüttelt werden, damit die Politur ihr volle Wirkung entfaltet. Die Reinigung geht wunderbar einfach und schnell und das Ergebnis ist ein wunderbarer langanhaltender Glanz. Danach trocknet ihr alles mit einem sauberen und trockenem Clean M Tuch und schon habt ihr ein super gereinigtes Spülbecken. Wenn ihr nun mit kaltem Wasser nachspült, werdet ihr von dem Abperlen der Wassertropfen begeistert sein.

Bei Dunstabzugshauben ist es aufgrund des höheren Fettaufkommens ratsam, vorab wie oben unter Punkt 3 beschrieben, vorzugehen. Mit dem CLEA*R Shine erhaltet ihr dann einen perfekten Glanz. Für alle Interessierten findet ihr ein tolles Angebot, das Edelstahl Glanz-Set mit den wichtigsten Produkten für eine perfekte Reinigung von Edelstahl.

Hin und wieder befinden sich auch kleine bräunliche Partikel, ähnlich wie Flugrost auf den Oberflächen, zum Beispiel auch auf Besteck. Woher kommen diese Flecken? Häufig löst sich der Rost von anderen Gegenständen im Spülwasser der Spülmaschine und setzt sich auf dem Besteck fest. Um die rot-braunen Flecken zu entfernen, nutzt ebenfalls den CLEA*R Shine und einem Clean Tuch, es funktioniert einfach effektiv und sauber. 

Ebenfalls könnt ihr mit dem CLEA*R Shine Kochtöpfe aus Edelstahl, Silberschmuck, Messing spielend leicht reinigen und auf Glanz polieren. Testet es einfach mal aus!

Effektive Produkte für die Küchenreinigung

Kategorie filtern